Kundenaussagen

Fallbeispiel AHLSTROM-MUNKSJÖ

Wedge ist das perfekte Werkzeug für Prozessentwicklung und Qualitätssicherung

Ahlstrom-Munksjö ist ein internationales Unternehmen, das innovative Lösungen auf Basis Frischfaser und Spezialfasern für industrielle Anforderungen herstellt. Eine der Fabriken von Ahlstrom-Munksjö befindet sich in Karhula, Finnland. Das Werk in Karhula ist auf die Produktion von hochwertigen Glasfasern spezialisiert, die hauptsächlich als Trägermaterial für Bodenbeläge auf Vinylbasis verwendet werden.

Keine schmerzhaft langsamen Problemlösungen mehr

“Es hatte mich schon lange gestört, dass es schmerzhaft schwierig war, auf Informationen zuzugreifen, wenn Probleme im Prozess auftraten. Es musste etwas getan werden”, erklärte Juhani Piispa, Engineering & Technology Manager bei Ahlstrom-Munksjö, als er nach dem Kauf von Wedge gefragt wurde.

Das Werk in Karhula beschloss, herauszufinden, wie man die Lösung von Prozess Problemen beschleunigen kann.  Die italienischen und brasilianischen Fabriken von Ahlstrom-Munksjö hatten schon lange Wedge, ein solides Prozessanalyse Werkzeug, im Einsatz. Es schien auch für die Bedürfnisse von Karhula die beste Lösung zu sein.

“Unser Problem war die gemeinsame Nutzung von Daten. Es gab eine Menge Daten, aber deren Verwaltung war langsam und umständlich. Ich wünschte, ich hätte früher gewusst, dass es ein solches System gibt”, beschreibt Anssi Kokko, Manufacturing Process Engineer im Werk von Karhula, den Wechsel.

Ein reibungsloser Roll-out brachte schnelle Ergebnisse

Erfahrungen mit Wedge in anderen Ahlstrom-Munksjö-Werken und Gespräche mit Trimble zeigten die Vorteile und das Potenzial von Wedge. Darüber hinaus wurden in Karhula genaue Berechnungen angestellt, um festzustellen, wie viel Einsparungen Wedge bringen würde, und die Zahlen besiegelten die Kaufentscheidung.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden die Schulungs- und Einführungs Sitzungen aus der Ferne durchgeführt, was den Prozess in keiner Weise behinderte.

Der Wedge-Trainer von Trimble war erstklassig! Es ist toll, jemanden zu haben, der wirklich weiß, was er tut und wovon er spricht! Es gab nicht eine Frage, die nicht beantwortet wurde. Was für ein toller Typ!”, lobt Anssi Kokko.

Nach einer dreimonatigen Pilotphase ist Wedge nun sowohl in der Qualitätssicherung als auch in der Prozessentwicklung im täglichen Einsatz. Der Plan ist, den Einsatz unter anderem auf die Wartung auszuweiten.

“Früher konnte es Tage dauern, um die Ursache eines Problems zu finden und die Dinge wieder zum Laufen zu bringen. Mit Wedge kann man dasselbe in 15 Minuten tun”, sagt Anssi Kokko, der sich darüber freut, dass die Dinge nun reibungsloser laufen.

Wedge hilft, die Ursachen von Produktionsproblemen schneller als bisher zu finden

In der Qualitätssicherung wird Wedge häufig eingesetzt. “Ich prüfe morgens immer die Qualitätsdaten. Außerdem führe ich Korrelationsanalysen durch, um die Produktion gegebenenfalls gemeinsam mit den Maschinenführern anzupassen”, erklärt Minna Peltola, Qualitäts- und Lean-Managerin, wie Wedge ihren Arbeitsalltag erleichtert hat.

Ein hochwertiges Endprodukt ist das Lebenselixier von Ahlstrom-Munksjö, und ein reibungsloses Qualitätsmanagement ist wichtig. Wedge gilt als praktisches und schnelles Werkzeug, um die Ursachen von Qualitätsproblemen zu finden:

Wedge hat alle notwendigen Daten an einem Ort, was die Analyse und das Finden von Ursachen viel einfacher und schneller macht”, erklärt Minna Peltola die Vorteile von Wedge.

Anssi Kokko fällt sofort ein praktisches Beispiel ein, wie Qualitätsverluste mit Wedge effektiv reduziert werden konnten:

“Wir konnten den Randbeschnitt um fast die Hälfte reduzieren, indem wir Wedge eingesetzt haben, um zu sehen, wie es gemacht werden sollte. Bevor wir daran dachten, Wedge dafür einzusetzen, hatten wir bereits über 12 Stunden damit verbracht. Nach der Anpassung hat sich der Verschnitt durch den Randbeschnitt auf Anhieb halbiert.

Das Tool Nummer eins für Prozessingenieure und Qualitätsmanager

Nach ein paar Monaten Benutzererfahrung haben Minna Peltola und Anssi Kokko bereits ihre zutreffendsten Funktionen von Wedge gefunden.

“Die von Wedge angebotenen Messgeräte sind hervorragend. Die Schaltfläche Beste Korrelationen ist erstaunlich! In Echtzeit aussagefähige Erkenntnisse, obwohl es viele andere Dinge gibt, die man mit Wedge einfach machen kann. Es ist auch einfach, Daten zu kombinieren und unnötige Zeiträume auszuschneiden.”

Beide geben zu, dass noch nicht alle Möglichkeiten von Wedge ausgeschöpft wurden und sie erst begonnen haben, die neuen Möglichkeiten, die Wedge für die Prozess- und Qualitätsverbesserung bietet, zu erkunden. Auf die Frage, wie sie Wedge aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen bewerten würden, ist die Antwort jedoch eindeutig:

Eine gute Anschaffung! Ein unschlagbares Werkzeug zur Prozessverbesserung”, sagt Anssi Kokko auf die Frage, ob sich die Anschaffung von Wedge gelohnt hat.

Minna Peltola ergänzt: “Wir empfehlen Wedge allen Betreibern in der Prozessindustrie, die mit vielen Daten umgehen müssen, sehr. Prozessingenieure und Qualitätsmanager zum Beispiel kommen garantiert auf ihre Kosten.”

 

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie unser Verkaufsteam!

Fallbeispiel Outokumpu — Mineralien & Metall

Mit Wedge nachhaltigere Lösungen finden

Fallbeispiel Orora — Papier- und Zellstoffindustrie

Wedge zeichnet sich durch Flexibilität aus

Fallbeispiel Wärtsilä — Energie

Mit Wedge schnelle Lösungen für mehr Leistung

Top Kontakt